Schallplattenecke

Audio
Neuigkeiten
Aus der Presse
So kommen Sie zu uns
Öffnungszeiten
Schallplattenecke
Röhrengeräte
Angebote
Kompaktes Spiralhorn
Fronthorn
Großes Spiralhorn
Spiral-TML
Wissen
 
Impressum
Home
Warum eigentlich Schallplatten?
Typischerweise werden Schallplatten von frischen Master-Tonbändern gepreßt, eine Aufnahme von 1950 auf Schallplatte wird also der damaligen Qualität des Master-Tonbandes nahekommen - sofern die Schallplatte in gutem Zustand (M = mint) ist.

Eine z.B. 2010 von dieser Aufnahme gezogene CD (oder LP!) wurde möglicherweise von einem 60 Jahre alten Masterband bzw. Kopien davon angefertigt. Es ist mit erhöhtem Rauschen, Verlusten im Hochton, Vor- und Nachechos sowie Artefakten der vielfältigen Korrekturversuche zu rechnen.

Deshalb sind auch aktuelle Neupressungen alter Aufnahmen mit einer gewissen Vorsicht zu genießen, selbst wenn diese auf 180g-Vinyl gepreßt sind. Was bringt mir denn eine Schallplatte, die digitally remastered ist? Sie kombiniert letztenendes die Nachteile der CD mit den Nachteilen der Schallplatte...

Selbst identische Aufnahmen werden oft unterschiedlich auf Schallplatte und auf CD übertragen, meist aufgrund technischer Grenzen der Schallplatte, wie z.B. Kanaltrennung und Dynamikumfang. Die geringere Kanaltrennung der Schallplatte erleichtert die Ablösung der Musik von den Lautsprecherboxen, es entsteht eine Art Klangwolke zwischen den Boxen, besonders gut z.B. bei RCA Living Stereo.

Was bieten wir?
In unserer Schallplattenecke haben wir eine hochwertige und umfangreiche Auswahl an klassischer Musik im Zustand M bis VG - also kaum oder garnicht gespielt und bestens erhalten. Unsere Liste zeigt eine Auswahl.

Wir haben auch Rock, Pop, Jazz, Blues und - James Last, but not least...

Wir haben Shellackplatten, Quadrophonieplatten, Singles und Folienschallplatten.

Unser Schwerpunkt ist aber ganz definitiv die Klassik, hier bieten wir seltene Aufnahmen von herausragenden Interpreten und Dirigenten, aber z.B. auch Komponisten, die ihre eigenen Werke einspielen, wie z.B. Bartok (plays Bartok), Villa Lobos (dirigiert Villa Lobos), Maurice Ravel (spiel Ravel), Prokofieff (spielt Prokofieff), Maxim und Dimitri Shostakovich spielen Shostakovich. Was kann authentischer sein als derartige Aufnahmen?

Einige Highlights: RCA Living Stereo, Telefunken, DG und DG Archiv, aber auch Raritäten wie z.B. Aufnahmen aus dem ehemaligen Ostblock, z.B. eingespielt von Oistrach, Gilels, dem Orchester des Bolschoi-Balletts etc. Hinzu kommt eine Auswahl an Jazz und elektronischer Musik (Doldinger, Tangerine Dream, Kraftwerk...).

Wir habe auch Klassik-CDs, übrigens ab 1 Euro/Stück.

Wir haben auch eine Grabbelecke mit Pop/Rock/Folk, in der unsere Kunden Schallplattenhüllen anfassen dürfen, diese entsprechen dem üblichen Zustand von Second-Hand- oder Flohmarktware.